* Pflichtfelder
Punkteschauer an der toskanischen Küste

Beim großen Falstaff-Tasting "Toskana-Küste" regnete es viele Punkte, und auch der wettermäßig nicht ganz einfache Sommer 2014 brachte Gutes hervor, wenn die Winzer ihr Handwerk verstanden. Absoluter Spitzenreiter mit 95 Punkten ist der Saffredi 2014 von Le Pupille, gefolgt vom Sassicaia 2014 mit 94 Punkten. Stolze 93 Punkte erlangten der Grattamacco 2014 und der Argentiera 2014, der "Zweitwein" von San Guido, der Guidalberto 2015, musste sich mit 91 Punkten begnügen. Beachtliche 90 Punkte erreichten der Lombrone 2013 von Colle Massari und der Villa Donoratico 2015 von Argentiera. Hier die Verkostungsnotizen der aktuell verfügbaren Jahrgänge: Saffredi 2014: "Sattes, tiefdunkles Rubin mit leichtem Violettschimmer. Eröffnet mit betont würzigen Noten, nach Sandelholz und Tabak, dahinter satte Noten nach reifen Waldheidelbeeren, fleischig. Am Gaumen dicht und kompakt in Ansatz und Verlauf, zeigt viel dunkelbeerige Frucht, klar und satt, feinmaschiges Tannin, schwebt lange dahin, langer Nachhall."

Villa Donoratico 2015: "Tiefdunkles Rubinrot. Vielschichtige Nase mit viel Brombeeren und schwarzen Holunderbeeren sowie Cassis. Fruchtig am Gaumen, getragen von geschliffenen Tanninen und dezenter Säure." (FALSTAFF, Sept-Okt 2017)

Ein Ungeheuer für den Keller

Im Test der Großen Gewächse 2016 erreichte das GG Forster Ungeheuer von Reichsrat von Buhl stolze 93 Punkte (WEINWIRTSCHAFT 18/2017). Schon jetzt schön zu trinken, aber auch für eine längere Verweildauer im Keller geeignet. Die Verkostungsnotizen: "charmant, Mirabellentarte, Rosinen, Zimt-Sabayon, Anis; burgundisch, cremige Textur, feines Gerbstoffgerüst, cremige Länge, mit feinem Gerbstoff unterlegt".

An die Spitze gesprudelt: Buhl-Sekt belegt 2. Platz

In der Kategorie Burgundersorten belegt der Sekt Reserve brut des renommierten Pfälzer Weingutes Reichsrat von Buhl den 2. Platz beim Deutschen Sektpreis 2017 des Meininger-Verlags. Die Jury aus Oenologen, Winzern, Weinfachhändlern, Journalisten und Sommeliers vergibt nach einer Verkostung von über 500 Sekten 91 Punkte für den aus Weißburgunder und Chardonnay gekelterten Schaumwein. Die Verkostungsnotizen: "Brioche, Orangenzeste und reife gelbe Früchte, nussig und animierend; am Gaumen nussig-cremig mit viel Druck, Zitrusnoten, fein ziselierte Perlage und angenehme Säure, macht Spass und schmeckt nach mehr". (WEINWIRTSCHAFT 17/2017)

Roter Punkt für Knochentrocken

Diesmal ging es ausnahmsweise nicht um die Weinqualität, sondern um das Design der neuen Linie "Bone Dry" des Traditionsweingutes Reichsrat von Buhl. Für das Etikett mit dem Totenkopf erhielten die Pfälzer die begehrte Design-Trophäe Red Dot Award 2017 in der Kategorie Verpackung.

Italienische Genossenschaften auf hohem Niveau

In Italien liegt der Anteil der Genossenschaften an der Weinproduktion bei rund 60 %, und etliche spielen qualitativ in der ersten Liga. Der Leistungstest der WEINWIRTSCHAFT (16 / 2017) belegte das insgesamt hohe Niveau italienischer Genossenschaften und bescherte einigen GARIBALDI-Weinen hohe Punktzahlen: 90 Punkte: Pinot Noir Riserva Trattmann 2014 von Kellerei Girlan; 89 Punkte: Carignano Terre Brune 2013 von Santadi; je 87 Punkte: Villa di Chiesa 2015 von Santadi; Carignano Rocca Rubia 2014 von Santadi; je 86 Punkte: Chardonnay Flora 2015 von Kellerei Girlan, Sauvignon Indra 2016 von Kellerei Girlan.

Falke im Höhenflug: 90 Punkte für "Il Falcone"

Ein punkteverwöhnter GARIBALDI-Klassiker ist der Il Falcone vom apulischen Weingut Rivera. Der aktuelle Jahrgang 2011 wurde vom Wine Spectator mit 90 Punkten prämiert. Sehen Sie hier die Verkostungsnotizen:   Wine Spectator - Il Falcone

Passionierter Pionier: GARIBALDI-Inhaber Eberhard Spangenberg im Portrait des "Feinschmecker"

Seit bald 40 Jahren importiert Eberhard Spangenberg Weine aus Italien. Damals, Ende der 70er Jahre, war er auf diesem Gebiet ein Pionier. Erfahren Sie etwas über die wilden Anfänge und die Unternehmer-Persönlichkeit Eberhard Spangenberg in einem Portrait des Feinschmecker:

 Passionierte Pioniere  (Der Feinschmecker, April 2017)

Pressespiegel - Meinungen

Mit unserer Vorstellung von gutem Wein stehen wir nicht allein. In schöner Regelmäßigkeit und voll des Lobes berichten führende Fachzeitschriften über GARIBALDI.

Das lesen wir natürlich gerne und deshalb wollen wir Ihnen die aktuellen Rezensionen nicht vorenthalten.

* Alle Preise inklusive der gesetzlichen MwSt. zzgl. Versand - ab 90 € in Deutschland frei Haus | Alle Weine auf Lager.
Sofortrabatte auf alle Weine & Spirituosen (5% ab 6 Flaschen, 8% ab 12 Flaschen), nicht mit anderen Rabatten & Aktionen kombinierbar
Wir sind BIO-zertifiziert bei der ABCERT AG DE-ÖKO-006.