WEINWIRTSCHAFT kürt Weine des Jahres - Weine von GARIBALDI belegen vorderste Plätze

Wie jedes Jahr kürt das Fachmagazin WEINWIRTSCHAFT (Ausgabe 1 / 2016) je 50 Rot- und Weißweine zu den Weinen des Jahres. Für 2015 zählen sieben Weine aus dem GARIBALDI-Sortiment zu dieser Auswahl. Dabei belegen sie in unterschiedlichen Kategorien einmal den 2. und dreimal den 3. Platz. Bewertungsfaktoren sind in erster Linie die Qualität, das Preis-Genuss-Verhältnis und die Bedeutung auf dem deutschen Weinmarkt. Zu den "Siegern" gehören: Rosso di Montepulciano 2013 von Poliziano, Cuvée Gaudenz 2012 von Knipser, Côtes de Gascogne Classic 2014 von Tariquet, Buhl Riesling Sekt Brut von Reichsrat von Buhl, Saar Riesling 2014 von Van Volxem, Riesling trocken 2014 von Robert WeilPannobile 2012 von Gernot Heinrich.

Japaner "vom Fass" - Nikka Whisky auf Platz 3!

Der Whisky-Markt erlebt gerade eine Revolution! Schottischer Single Malt hat seine Alleinstellung im Whiskyhimmel verloren und muss nun Götter neben sich dulden. Die größte Konkurrenz kommt derzeit aus Japan, wo im wesentlichen zwei Produzenten die Whisky-Welt aufmischen. Hochgelobte Tröpfchen kommen von der Brennerei Nikka, die 1934 gegründet wurde, und zwar von Brennmeister Masataka Taketsuru, der sein Handwerk in Schottland gelernt hatte. Der Feinschmecker (Ausgabe März 2016) hebt den Whisky "Nikka from the Barrel" auf Platz 3 der von der Redaktion verkosteten asiatischen Whiskys: "Aromatisches Kraftpaket, minimalistisch verpackt: Bitterschokolade mit gerösteten Haselnüssen, Café au lait, Trockenfrüchte (Zwetschge und Mango), Vanille, Toffee sowie Honig und ein in Holz gerahmtes Finale mit noch mehr Frucht."

Clos Mogador - Klassiker aus dem Priorat mit Lagerpotenzial

Mit einem prognostizierten Lagerpotenzial bis 2024 befindet sich der 2009er Manyetes von Clos Mogador aus dem Priorat vielleicht gerade in der Pubertät. Wie man weiß, ist das eine Zeit der Entwicklung, in der die Persönlichkeit gerade erst so richtig herausgebildet wird. So ist es nicht verwunderlich, dass ihm die Verkoster der Zeitschrift Vinum (Ausgabe Jan / Feb 2016) derzeit eine gewisse Verschlossenheit attestieren. Gute 16,5 Punkte konnte die Redaktion der charakterstarken Cuvée aus 90% Carinena und 10% Garnacha dennoch geben. Die von ihr gewählte Bezeichnung "englischer Gentleman" beschreibt den Manyetes wohl am besten. Robert Parker gibt 92 Punkte.

Barolos kleiner Bruder ganz groß: Barbaresco von Pelissero

17,5 Punkte vergeben die Verkoster der Zeitschrift Vinum (Ausgabe Dez 2015) für den Barbaresco DOCG Vanotu 2011 von Spitzenwinzer Pelissero. Mit einem Lagerpotenzial bis 2030 ist dieser Wein auch ein hochwertiges Weihnachtsgeschenk. Die Verkostungsnotiz: "Dichtes Kirschrot mit rubinfarbenen Reflexen. In der Nase Walnüsse, reife Schwarzkirschen, Erdbeeren, Himbeeren, Gewürz, Lakritze und Pfeffer. Am Gaumen gute Länge, mit fantastisch straffer und fordernder Säure, die die Extraktsüsse prima abpuffert. Dazu dichtgewobenes Tannin und gute Länge, schöne Mokkanoten im Finale, kreidige Struktur. Gewaltig und elegant gleichermaßen."

Spitzenveltliner aus dem Kamptal: Schloss Gobelsburg sahnt ab

Mit 18,5 Punkten gehört der Grüne Veltliner Kamptal Reserve Renner 1. Lage 2014 von Schloss Gobelsburg zur Veltliner-Elite. Bei einem prognostizierten Lagerpotenzial bis 2028 empfiehlt GARIBALDI, sich das eine oder andere Fläschen in den Keller zu legen und so den Genuss voll auszuschöpfen. Dieser Meinung sind auch die Verkoster der Vinum-Redaktion (Ausgabe Dez 2015): "Dezentes Bouquet mit der typisch pfeffrigen Würze, dazu Schiefernoten. Knochentrocken und kompakt am Gaumen mit feiner Kräuterwürze, tolles Potenzial, auch wenn sich der Wein aktuell sehr verhalten zeigt."

James Sucklings italienische Lieblingsweine

12 Weine aus dem GARIBALDI-Sortiment gehören für James Suckling zu seinen absoluten Italien-Favoriten. Zu seiner Liste der 100 besten italienischen Weine 2015 zählt der ehemalige Mitherausgeber des Wine-Spectator folgende Weine: (Jg. z.T. noch nicht eingetroffen)

 

Le Pupille: Saffredi 2012 (100 Punkte!!!)
Casanova Neri: Tenuta Nuova 2010
La Spinetta: Barolo Campé 2011
Poggio di Sotto: Brunello 2010 (aus ab Weingut)
Ornellaia 2012
Conterno: Barolo Cicala 2011
Dal Forno: Amarone Monte Lodoletta 2010
Rampolla: Alceo 2011
Foradori: Manzoni Bianco Fontanasanta 2013
Foradori: Granato 2011
Argiolas: Turriga 2011
Sassicaia 2012

Italien fängt bei GARIBALDI an

So lautet der langjährige Slogan von GARIBALDI. Der Autor des WeinCityGuides München (Meiningers Weinwelt Juni/Juli 2014) scheint dem zuzustimmen. "Wir werden immer sinnlicher, poetischer, kultureller, persönlicher", sagt Eberhard Spangenberg, Inhaber von GARIBALDI. Lesen Sie, was den "italienischen Traum" von GARIBALDI ausmacht und wie Eberhard Spangenberg ihn in seinen Münchner Weinläden verwirklicht.

 

WeinCityGuideMünchenGARIBALDI

Pressespiegel - Meinungen

Mit unserer Vorstellung von gutem Wein stehen wir nicht allein. In schöner Regelmäßigkeit und voll des Lobes berichten führende Fachzeitschriften über GARIBALDI.

Das lesen wir natürlich gerne und deshalb wollen wir Ihnen die aktuellen Rezensionen nicht vorenthalten.

* Alle Preise inklusive der gesetzlichen MwSt. zzgl. Versand - ab 90 € in Deutschland frei Haus | Alle Weine auf Lager.
Sofortrabatte auf alle Weine & Spirituosen (5% ab 6 Flaschen, 8% ab 12 Flaschen), nicht mit anderen Rabatten & Aktionen kombinierbar