* Pflichtfelder
Geballte Frauen-Power: Spitzenbewertungen für Chiara Boschis' Barolos 2015

Der Vegetationsverlauf 2015 war für die Nebbiolotrauben nahezu perfekt, so dass im Allgemeinen von einem großen Barolo-Jahrgang mit sehr gutem Reifepotential gesprochen werden kann. Die Top-Winzerin Chiara Boschis (Weingut Pira) steht mit ihren Lagen-Barolos wieder einmal ganz oben auf der Bewertungsskala. So vergab die Zeitschrift VINUM (Juni 2019) 18,5 Punkte für ihren Barolo Mosconi 2015, 18 Punkte für den Barolo Cannubi 2015 aus der gleichnamigen bekannten Weinlage. 

Die Verkostungsnotizen:


Mosconi 2015 (derzeit nur in der Magnum erhältlich): "Charaktervoller Barolo, der nach reifen Beeren duftet, nach Leder und dunkler Schokolade. Die Gerbstoffe sind robust und langlebig, die Säure ist bestens eingebunden, der Abgang verführerisch lang und mollig auf Noten von reifen Pflaumen und balsamischen Aromen. In diesem Jahrgang gefällt uns der opulente Mosconi von Winzerin Chiara Boschis sogar noch etwas besser als der filigranere, aber ebenso tolle Cannubi."

 

Cannubi 2015 (derzeit nur in der Magnum erhältlich): "Überaus verheissungssvoller Auftakt mit Beerenaromen, auch Noten von Blüten, Trüffel und Gewürzen. Die Tannine sind geschliffen und gut eingebunden, die Säure ist vif unterfütternd, viel Saft, viel Eleganz, der Abgang ellenlang. Überzeugende Interpretation eines ausserordentlichen Terroirs."

Die Spitze des Vulkans: 96 Punkte für Girolamo Russos Etna Rosso 2016

Ein Wein wie ein Vulkan: Fantastische 96 Punkte vergibt der FALSTAFF (Mai 2019) für Russos San Lorenzo Etna Rosso DOC 2016: "Funkelndes, aufhellendes Granatrot. Eröffnet mit betonten Noten nach Rhabarber und Himbeeren, etwas dunkler Olivenpaste und Bitterorangen. Blüht am Gaumen grandios auf, zeigt stoffiges, dichtes Tannin, öffnet sich in vielen Schichten, salzig und tiefgründig, im Finale langer Nachhall, saftig."

FALSTAFF Top-Value-Siegel für Animale Celeste 2018 von Santa Barbara und Vermentino 2018 von La Spinetta

Zwischen 10 und 20 Euro und mindestens 90 Punkte, so lauten die Aufnahmekriterien für das Top-Value-Siegel des FALSTAFF. In der Ausgabe Juni 2019 wurden zwei unserer "GARIBALDI-Schützlinge" in diese erlesene Kategorie aufgenommen. Mit 91 Punkten der Sauvignon Blanc Animale Celeste 2018 von Santa Barbara, mit 90 Punkten der Vermentino 2018 von La Spinetta.

Die Verkostungsnotizen:

Animale Celeste 2018: "Grasschnitt, Pfeffer, Pfefferminze. Am Gaumen weich und breit ansetzend, reife und dabei lang anhaltende Säure, weitmaschige Phenole, aromatisch reichhaltiger Gaumen, schwarze Johannisbeere, in saftige Länge umgesetzte Körperkraft."

Vermentino 2018: "Verschlossen, etwas Ananas, am Gaumen gehaltvoll, leicht phenolisch, langsam im Gaumenverlauf an Pikanz gewinnende Säure, die geschmeidigen und stoffigen Motive müssen sich noch ineinander integrieren, gute Länge allerdings schon jetzt, mehr strukturgeprägt als aromatisch."

 

Silberhelles Prickeln: 93 Punkte für Prosecco Extra Dry von BORTOLOMIOL

Ein hochwertiges Mitbringsel für die nächste Garten-Party: Der Senior Extra Dry Valdobbiadene Prosecco Superiore DOCG 2018 von Bortolomiol erreichte bei der FLASTAFF Prosecco-Trophy (Juni 2019) stolze 93 Punkte. Die Verkostungsnotizen: "Helles Silber mit konsistenter, anhaltender Perlage. In der Nase frische Birne mit leichter Brioche-Note, einladend. Am Gaumen ausgewogen und saftig, sehr straff und klar, wunderbar dosiert, in sich harmonisch und saftig, langes Spiel im Finale."

Kleines Land der großen Weine: Libanons Traditionshaus Chateau Musar überzeugt mit seinen Qualitäten

Gerade einmal 2500 Hektar Rebfläche werden im Libanon bewirtschaftet, aber das trotz der oftmals angespannten politischen und wirtschaftlichen Lage mit einigem Erfolg. Besonders Traditionshäuser wie Chateau Musar, das seit 1930 besteht und seit 1979 international von sich reden macht, überzeugen mit ihren Qualitäten. Die VINUM-Verkostung (Mai 2019):

 

18 Punkte: Chateau Musar Red 2011: "Einer der Musar-Weine, der ein langes Leben hat, etwa wie der 1974er, der bei einer Kellerprobe eine balsamische Note hatte. Delikate Aromen; fester Biss, zupackend, elegant, reife Gerbstoffe, feurig."


18 Punkte: Chateau Musar Red 1998: "Am Rand schon etwas hell geworden, aber im Aroma und auf der Zunge noch zeitlos frisch; weich und rund, elegant und schmeichelnd."


16 Punkte: Musar Jeune Red 2016: "Der rote Zweitwein des Hauses, von jüngeren Reben, ohne Holzeinsatz vinifiziert. Würzig im Aroma, mit einem Hauch Tannennadeln; feurig, lebhaft, temperamentvoll."


16 Punkte: Chateau Musar White 2007: " Birne und Melone im Aroma; zupackend, jugendliche Anmutung; etwas Gerbstoff, der zur Haltbarkeit beiträgt. Reifte traditionell einige Jahre im weitverzweigten Keller des Hauses."

"spannende und zukunftsweisende Antwort" - Fachpresse lobt Fortbildungsprogramm der ACCADEMIA GARIBALDI

Wie finden wir engagierte Mitarbeiter? Wie binden wir Topleute an unseren Betrieb? Wie können wir unsere Kunden optimal betreuen? Die Antwort auf diese Fragen sieht Eberhard Spangenberg, Inhaber von GARIBALDI, in seinem firmeninternen Weiterbildungsprogramm "ACCADEMIA GARIBALDI", das er zusammen mit einigen Mitarbeitern entwickelt hat. Die Idee stößt auf großes Interesse und wurde bereits vielfach in der Fachpresse lobend erwähnt (WEINWIRTSCHAFT 10/2018, WEIN + MARKT Juni 2018, Gastronomiereport Juni 2018).

 

Lesen Sie hier den Artikel aus dem Gastronomiereport

FEINSCHMECKER Award of Honour 2017 für Eberhard Spangenberg

Zum 15. Mal vergab DER FEINSCHMECKER am 29. April 2017 auf Schloss Bensberg in Bergisch Gladbach seine Wine Awards für Persönlichkeiten aus der internationalen Weinwelt, vergleichbar den Oscars in der Welt des Films. Eberhard Spangenberg, Gründer und Inhaber der GARIBALDI-Weinhandlungen, erhielt den FEINSCHMECKER Award of Honour 2017.

 

Bilder und Hintergrundinformationen von der Preisverleihung gibt es hier >>

Passionierter Pionier: GARIBALDI-Inhaber Eberhard Spangenberg im Portrait des "Feinschmecker"

Seit bald 40 Jahren importiert Eberhard Spangenberg Weine aus Italien. Damals, Ende der 70er Jahre, war er auf diesem Gebiet ein Pionier. Erfahren Sie etwas über die wilden Anfänge und die Unternehmer-Persönlichkeit Eberhard Spangenberg in einem Portrait des Feinschmecker:

 Passionierte Pioniere  (Der Feinschmecker, April 2017)

* Alle Preise inklusive der gesetzlichen MwSt. zzgl. Versand - ab 90 € in Deutschland frei Haus | Alle Weine auf Lager.
Sofortrabatte auf alle Weine & Spirituosen (5% ab 6 Flaschen, 8% ab 12 Flaschen) für registrierte Online-Kunden, nicht mit anderen Rabatten & Aktionen kombinierbar. Wir sind BIO-zertifiziert bei der ABCERT AG DE-ÖKO-006.