* Pflichtfelder
Kleines Land der großen Weine: Libanons Traditionshaus Chateau Musar überzeugt mit seinen Qualitäten

Gerade einmal 2500 Hektar Rebfläche werden im Libanon bewirtschaftet, aber das trotz der oftmals angespannten politischen und wirtschaftlichen Lage mit einigem Erfolg. Besonders Traditionshäuser wie Chateau Musar, das seit 1930 besteht und seit 1979 international von sich reden macht, überzeugen mit ihren Qualitäten. Die VINUM-Verkostung (Mai 2019):

 

18 Punkte: Chateau Musar Red 2011: "Einer der Musar-Weine, der ein langes Leben hat, etwa wie der 1974er, der bei einer Kellerprobe eine balsamische Note hatte. Delikate Aromen; fester Biss, zupackend, elegant, reife Gerbstoffe, feurig."


18 Punkte: Chateau Musar Red 1998: "Am Rand schon etwas hell geworden, aber im Aroma und auf der Zunge noch zeitlos frisch; weich und rund, elegant und schmeichelnd."


16 Punkte: Musar Jeune Red 2016: "Der rote Zweitwein des Hauses, von jüngeren Reben, ohne Holzeinsatz vinifiziert. Würzig im Aroma, mit einem Hauch Tannennadeln; feurig, lebhaft, temperamentvoll."


16 Punkte: Chateau Musar White 2007: " Birne und Melone im Aroma; zupackend, jugendliche Anmutung; etwas Gerbstoff, der zur Haltbarkeit beiträgt. Reifte traditionell einige Jahre im weitverzweigten Keller des Hauses."

Darf in keinem Picknickkorb fehlen: Lambrusco di Sorbara DOC Radice

Der hell gekelterte Lambrusco di Sorbara Radice der Cantina Paltrinieri wird im Pét Nat-Verfahren hergestellt und ist für die VINUM-Redakteurin Ursula Geiger der ideale Begleiter zum Picknick: "Käme mein Herzblatt mit Picknickkorb und einer Flasche Lambrusco um die Ecke, würde ich dahinschmelzen wie der letzte Schnee auf der Wiese. Die zarte Lachsfarbe, der Hauch von Rhabarber und die Frische dieses Frizzante sind so unkompliziert wie anregend. Die Perlage ist so prickelnd wie ein erster Flirt, und in den Picknickkorb gehören hauchdünn geschnittene Mortadella und Crescentine, die typischen Brotfladen aus der Emilia Romagna. Weil Liebe durch den Magen geht." (VINUM, Mai 2019)

Drei GARIBALDI-Klassiker mit Top-Bewertungen

Drei Weine, die uns bei GARIBALDI schon seit vielen Jahren begleiten und aus dem Sortiment nicht wegzudenken sind, haben beim Falstaff (Ausgabe März / April 2019) hervorragende Bewertungen erhalten. Unbedingt probieren!

 

91 Punkte (Parker 92 Punkte): Chianti Rufina DOCG 2016 von Selvapiana: "Ein differenzierter, klarer und typischer Duft, Kirschfrucht mit kräuterigen und floralen Tönen, Lakritze, Rosenblatt, am Gaumen mit feinem und frischem Gerbstoff, sehr homogen und jugendlich-kompakt, in der Dichte gut - aber auch saftig genug, um große Eleganz auszustrahlen. Mineralisch grundiert und lang. Ein Essensbegleiter par excellence."

 

93 Punkte und 3. Platz bei der Falstaff Barbera Trophy: Barbera d'Asti DOCG Montebruna 2016 von Braida: "Sattes, dunkles Rubin mit Purpur. Einladende und duftende Nase nach reifen Kirschen und Erdbeeren, Waldbeeren und Brombeerkonfitüre. Am Gaumen geschmeidig und klar, öffnet sich auf angenehmer Frische, dann satte Frucht, zügig, bleibt im Finale lange saftig."

 

92 Punkte (3 Gläser Gambero Rosso, JS 96 Punkte): Brunello di Montalcino DOCG 2014 von Caprili: "Dunkel leuchtendes Rubinrot. Sehr satte Nase nach reifen Pflaumen und Amarenakirschen, Pfeffer, Kardamom, im Nachhall schwarze Oliven. Am Gaumen klar und saftig, öffnet sich weit auf eleganter Frucht, langer Aufbau, samtiger Schmelz gepaart mit leicht kratzigem Tannin, langes Finale."

Spitzengewächse vom Ätna

Ein einmaliges Terroir für Spitzengewächse bieten die vulkanischen Böden des Ätna, der seit etwa 20 Jahren eine weinbauliche Boomregion ist. Kleine alteingesessene Winzer und überregionale Weinbaubetriebe profilieren sich hier mit autochthonen Rebsorten wie Nerello Mascalese und Carricante. Ein Geheimtipp sind die Weine von Girolamo Russo, die bei der VINUM-Verkostung Guide Ätna Total (April 2019) fantastische Bewertungen erhielten. So erreichte der Etna Rosso DOC San Lorenzo 2016 hervorragende 18 Punkte, gefolgt vom Etna Rosso DOC Feudo di Mezzo 2016 mit 17,5 Punkten und dem Etna Roso DOC Feudo 2016 mit 17 Punkten. Die Verkostungsnotizen sehen Sie unter www.vinum.eu

Cusumano überzeugte mit dem Alta Mora Guardiola 2014 ebenfalls die Verkoster, die stolze 17 Punkte vergaben.

Spannender Merlot aus Südtirol

Auf 187 Hektar wächst in Südtirol auf tiefgründigen, lehmhaltigen Böden der Merlot. Ein spannender Vertreter dieser Rebsorte kommt von der Kellerei Nals Margreid. Der Levad 2016 erreichte bei der VINUM-Verkostung 16,5 Punkte. Die Verkostungsnotizen: "Engmaschige Frucht, Noten von Wacholderbeeren. Spiegelt die kühle Frische des 2016er Jahrgangs und wartet dennoch mit Druck und Dichte auf. Schwarze Früchte, leicht warme Backpflaume. Feine Struktur, rassiger, kraftvoller Abgang." (VINUM, Guide CHAD Merlot, April 2019)

"spannende und zukunftsweisende Antwort" - Fachpresse lobt Fortbildungsprogramm der ACCADEMIA GARIBALDI

Wie finden wir engagierte Mitarbeiter? Wie binden wir Topleute an unseren Betrieb? Wie können wir unsere Kunden optimal betreuen? Die Antwort auf diese Fragen sieht Eberhard Spangenberg, Inhaber von GARIBALDI, in seinem firmeninternen Weiterbildungsprogramm "ACCADEMIA GARIBALDI", das er zusammen mit einigen Mitarbeitern entwickelt hat. Die Idee stößt auf großes Interesse und wurde bereits vielfach in der Fachpresse lobend erwähnt (WEINWIRTSCHAFT 10/2018, WEIN + MARKT Juni 2018, Gastronomiereport Juni 2018).

 

Lesen Sie hier den Artikel aus dem Gastronomiereport

FEINSCHMECKER Award of Honour 2017 für Eberhard Spangenberg

Zum 15. Mal vergab DER FEINSCHMECKER am 29. April 2017 auf Schloss Bensberg in Bergisch Gladbach seine Wine Awards für Persönlichkeiten aus der internationalen Weinwelt, vergleichbar den Oscars in der Welt des Films. Eberhard Spangenberg, Gründer und Inhaber der GARIBALDI-Weinhandlungen, erhielt den FEINSCHMECKER Award of Honour 2017.

 

Bilder und Hintergrundinformationen von der Preisverleihung gibt es hier >>

Passionierter Pionier: GARIBALDI-Inhaber Eberhard Spangenberg im Portrait des "Feinschmecker"

Seit bald 40 Jahren importiert Eberhard Spangenberg Weine aus Italien. Damals, Ende der 70er Jahre, war er auf diesem Gebiet ein Pionier. Erfahren Sie etwas über die wilden Anfänge und die Unternehmer-Persönlichkeit Eberhard Spangenberg in einem Portrait des Feinschmecker:

 Passionierte Pioniere  (Der Feinschmecker, April 2017)

* Alle Preise inklusive der gesetzlichen MwSt. zzgl. Versand - ab 90 € in Deutschland frei Haus | Alle Weine auf Lager.
Sofortrabatte auf alle Weine & Spirituosen (5% ab 6 Flaschen, 8% ab 12 Flaschen) für registrierte Online-Kunden, nicht mit anderen Rabatten & Aktionen kombinierbar. Wir sind BIO-zertifiziert bei der ABCERT AG DE-ÖKO-006.