* Pflichtfelder

Braida

Braida
Raffaela Bologna

Es gibt im Piemont keine Rebsorte, die in den letzten Jahren so viel Beachtung gefunden hat, wie die Barbera. Es gibt zwei bedeutende Gebiete für ihren Anbau. Barbera wächst sowohl in der Zone Alba als auch rund um Asti. Während er sich in den Langhe die besten Lagen mit dem Nebbiolo teilen muss, herrscht er in Asti uneingeschränkt. Mit seiner schwarzroten Farbe erinnert der Barbera an Cabernet Sauvignon. Sein eher dezentes Tannin macht ihn früh trinkreif und seine tiefe Frucht und seine ...
[ mehr ]

Es gibt im Piemont keine Rebsorte, die in den letzten Jahren so viel Beachtung gefunden hat, wie die Barbera. Es gibt zwei bedeutende Gebiete für ihren Anbau. Barbera wächst sowohl in der Zone Alba als auch rund um Asti. Während er sich in den Langhe die besten Lagen mit dem Nebbiolo teilen muss, herrscht er in Asti uneingeschränkt. Mit seiner schwarzroten Farbe erinnert der Barbera an Cabernet Sauvignon. Sein eher dezentes Tannin macht ihn früh trinkreif und seine tiefe Frucht und seine anfangs deutliche Säure prädestinieren ihn für die Lagerung im Barrique. Dadurch erhält er eine fein nuancierte, vielschichtige Textur und einen angenehmen Trinkfluss. Der große Pionier, der das Potential dieses „Bauernweins" entdeckte, war Giacomo Bologna, der Vater von Raffaela, die heute zusammen mit ihrem Bruder Beppo das Weingut leitet. Mit seinem Bricco dell`Uccellone, der erstmals 1982 auf den Markt kam, wurde der Barbera neben Barolo und Barbaresco in den Stand der königlichen Weine erhoben. Die größte Konkurrenz kommt mit dem Bricco della Bigotta und dem Ai Suma aus dem eigenen Weingut. Ai Suma bedeutet: „Wir haben es geschafft!"
[ weniger ]

* Alle Preise inklusive der gesetzlichen MwSt. zzgl. Versand - ab 90 € in Deutschland frei Haus | Alle Weine auf Lager.
Sofortrabatte auf alle Weine & Spirituosen (5% ab 6 Flaschen, 8% ab 12 Flaschen), nicht mit anderen Rabatten & Aktionen kombinierbar
Wir sind BIO-zertifiziert bei der ABCERT AG DE-ÖKO-006.