* Pflichtfelder

Eine Klasse für sich - Soave Classico von Pieropan

Auf das Classico kommt es an bei dieser DOC. Klasse statt Masse! Im Gegensatz zu den "einfachen Soave" aus den Schwemmlandböden der Ebene tut sich im historischen Kerngebiet mit dem Soave Classico eine andere Welt auf. Direkt hinter der eindrucksvollen mittelalterlichen Stadt-Festung von Soave erhebt sich eine hügelige Landschaft, die aus den geologischen Überresten alter Vulkane besteht. Hier schmiegen sich die kleinen, zum Teil mit Steinmauern geschützten Weinbergs-Parzellen an die Hänge, deren mineralhaltiger Basalt- und Tuffstein mit gelegentlichen Lehmkalk-Schichten ein hochwertiges Terroir für die Reben darstellt. In diesem Kerngebiet des Soave, das insgesamt 900 Hektar umfasst, besitzt die Familie Pieropan stolze 45 Hektar, auf denen sie ihre Ausnahme-Soaves erzeugt.

 

Andrea und Dario PieropanAndrea und Dario Pieropan
Leonildo Pieropan, der Enkel des Gründers und Vater der heutigen Pieropan-Generation, war ein visionärer, eigenwilliger Pionier des Soave, der mit seinen Lagenweinen La Rocca und Calvarino als Erster bewiesen hat, dass ein Soave von Weltklasse möglich ist, auch nach den Kriterien des ökologischen Weinbaus. Heute führen seine Söhne Andrea als Agronom und Dario als Önologe sein Erbe fort. Bereits vor etlichen Jahren sind sie es gewesen, die die Produktpalette des Weinguts Pieropan um zwei großartige Rotweine erweitert haben. Dazu wurde auf dem benachbarten Höhenzug eine phantastische Weinbergslage erworben, die noch zum Valpolicella-Gebiet gehört.

Die Weine

Der Soave Classico DOC 2019 ist der frischeste und jüngste Ausdruck des Soave Classico, den die Familie Pieropan auf dem Markt anbietet. Die autochthonen Trauben wachsen auf 100-300 m.ü.M. Er besteht zu 85% aus Garganega ergänzt durch 15% Trebbiano di Soave. Ein Wein mit Frischekick! Zarte florale Anklänge an Kirschblüten und Holunder, trocken und harmonisch mit feiner Bittermandelnote, belebendes Säuregerüst und guter Körper. Toller Aperitif und ideal zur Frühlingsküche wie Gemüsesuppen, Spargel, Erbsen, Zucchini, Eiern, Meeres- und Seefisch.

 

Die Trauben für den Soave Classico DOC Calvarino 2018 (2017 auch in der 1,5 l Flasche) wachsen auf 200-300 m.ü.M. auf dem gleichnamigen Weinberg, der seit Beginn des 20. Jahrhunderts zum Familienbesitz gehört. Die Garganega- und Trebbiano-Rebstöcke sind zwischen 30 und 60 Jahre alt. Der Wein präsentiert sich rassig frisch mit einem eleganten Bukett von Blüten, Limetten, Aprikosen und Quitten, dazu Nüsse und Mandeln, getragen von einer ausgeprägten mineralischen Dichte mit Anklängen an Feuerstein. Der Wein ist ein gutes Jahr in verglasten Zementtanks auf der Feinhefe gereift, was ihm zusätzlich Struktur und Komplexität verleiht. Sehr fein zu Gemüseauflauf, zartem Fisch und Krustentieren, Risotto mit Spargel. 

 

Der Weinberg La Rocca auf dem Hügel Monte Rocchetta liegt in unmittelbarer Nähe zur Festung von Soave. Hier wachsen die Trauben für den gleichnamigen Wein nicht auf Vulkanboden, sondern auf einem kalkhaltigen Boden mit hohem Lehmanteil auf 200-300 m.ü.M. Eine weitere Besonderheit: Der Soave Classico DOC La Rocca 2017 besteht zu 100% aus der spätreifenden Garganega, die für diesen Wein besonders lange am Stock verbleiben darf und oft erst Ende Oktober geerntet wird. Nach der Gärung reift er über ein Jahr in großen Holzfässern auf der Feinhefe. Das Ergebnis ist ein dichtgewobender Wein mit einem intensiven Bukett von Honigmelone und Mango, feinwürzig, rund und samtig, sehr nachhaltig am Gaumen mit feiner Säure. Ein Erlebnis zu Steinpilzrisotto, Lachs und Jakobsmuscheln. 5 Trauben von der AIS!

 

Eine Spezialität der Region und der besondere Liebling der Pieropans ist der Süßwein Recioto di Soave Classico DOCG Le Colombare 2012. Nur die gesündesten vollreif gelesenen Garganega-Trauben werden etwa vier Monate auf Bambusrohrgestellen getrocknet, bis sie nur noch ein Viertel ihres ursprünglichen Gewichts haben. Der Wein reift nach der Gärung etwa zwei Jahre in Eichenfässern. Das goldgelbe Elixier umschmeichelt den Gaumen charaktervoll mit den Aromen von Quitten und getrockneten Aprikosen und einem eleganten Spiel von Süße und Säure. Zum Meditieren, zu Gebäck, Obstkuchen und Käse mit Kräutern.

 

Keine 15 km von Soave entfernt ernten die Pieropans auf dem Weinberg Garzon bei Cellore d'Illasi ihre Trauben für den Amarone della Valpolicella DOC Vigna Garzon 2015. Die Reben wachsen auf einem lehm- und kalkhaltigen Boden in einer Höhe von 350-500 m.ü.M., was den Trauben eine gute Säurestruktur bei optimaler Reife garantiert. Nach der Lese werden sie etwa drei Monate getrocknet, bis sie nur noch ein Drittel ihres ursprünglichen Gewichts haben. Der Wein reift schließlich für drei Jahre in 500-Liter Fässern, anschließend mindestens ein Jahr in der Flasche. Das Ergebnis ist ein dichter, komplexer Amarone mit Alterungspotential, der mit Schwarzkirsch- und dunklen Beerennoten verführt und dabei eine außergewöhnliche Frische zeigt. Hervorragend zu Grillfleisch, Schmorgerichten und reifem Käse.

Pieropan

Nur einen Katzensprung vom eindrucks-vollen Castello di Soave entfernt befindet sich das Anwesen der Familie Pieropan, die hier seit 1880 Wein erzeugt. Die Nähe zur nicht einmal 30 km entfernten Stadt Verona verhalf dem Soave bereits Anfang des 20. Jahrhunderts zu nationalem und internationalem Erfolg.
* Alle Preise inklusive der gesetzlichen MwSt. zzgl. Versand - ab 90 € in Deutschland frei Haus | Alle Weine auf Lager.
Sofortrabatte auf alle Weine & Spirituosen (7.4% ab 6 Flaschen, 10.3% ab 12 Flaschen) für registrierte Online-Kunden, nicht mit anderen Rabatten & Aktionen kombinierbar. Wir sind BIO-zertifiziert bei der ABCERT AG DE-ÖKO-006.